Startseite BUNDtermineBUNDaktuellBUNDmitspracheBUNDnaturBUNDliteraturBUNDinfosBUNDarchivBUNDleute

>>> BUNDliteratur

Boden

Geographie / Naturkunde

Fauna

Flechten und Moose

Flora und Vegetation

Geologie / Geomorphologie

Gewässer

Klima

Landwirtschaft und Wald

Naturschutz / Umweltschutz

Sonstiges



Textversion
Impressum&Kontakt

Bärtling BÄRTLING, RICHARD (1931): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Preußen und benachbarten deutschen Ländern Blatt Mülheim [= Geologische Karte von Preußen und benachbarten deutschen Ländern 1:25.000 295]. - Berlin (Preußische Geologische Landesanstalt) 111 S. Nur noch von geologisch-historischem Wert, aktuell und dem Stand der Wissenschaft entsprechend sind Jansen & Drozdzewski (1986). Leider ist dort im Literaturverzeichnis fälschlich Bärtling, H.(!) angegeben. [s]

Bärtling BÄRTLING, RICHARD (1909): Über den angeblichen Kohlenkalk der Zeche Neu-Diepenbrock III in Selbeck [=Zeitschrift der deutschen Geologischen Gesellschaft. Bd. 61. 1909] S. 2 - 10 [p]

Berg et al. BERG, THORALD VOM & VITTINGHOFF, HEIKO (2010): "There is more than enough of green around" - Protection of habitats and geosite in the Rauen Quarry (Ruhr Area, Germany). [Grün haben wir hier mehr als genug! Biotop- und Geotopschutz im Steinbruch Rauen, Mülheim (Ruhrgebiet, Deutschland) ] In: Mügge-Bartolovic, Vera, Röhling, Heinz-Gerd & Wrede, Volker (Edit.): Geotop 2010. Geosites for the public paleontology and conversion of geosites ; 14. Internationale Jahrestagung der Fachsektion GeoTop der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften and 6th International Symposium on Conversation of Geological Heritage , 29. Mai bis 2. Juni 2010 in Hagen (Westf.). Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften. 66: S. 98. Deutsche Gesellschaft für Geowissenschaften, Hannover/Duderstadt Berichtet von den Pflegemaßnahmen zum Schutz der Kreuzkröte (Bufo calamita) im Steinbruch Rauen und die gern gesehenen Randeffekte: Schutz des Geotops vor Zerstörung durch Wurzeln von Bäumen und Sträuchern. Den Vortrag haben wir natürlich in Deutsch gehalten. War, glauben wir, der einzige Vortrag, den alle Anwesenden verstanden haben. [p]

Breddin BREDDIN, HANS (1928): Die alten Terrassen der untersten Ruhr in der Umgebung von Essen [= Jahrbuch der Preußischen Geologischen Landesanstalt zu Berlin. Jahrgang 49, T. 1.] S. 519 - 540 Noch nicht eingesehen, hat sicher auch Bedeutung für Mülheims Süden.. [p]

Burckhardt BURCKHARDT, HANNS (1956): Baumstämme aus der Nacheiszeit [= Mülheimer Jahrbuch 12 (1957)]. - Mülheim an der Ruhr (Selbstverlag der Stadt Mülheim an der Ruhr) 39-42 S. Mit Abbildungen der Ausgrabung. [p]

Deicke DEICKE, HERMANN (1876): Beiträge zur Kenntnis der geognostischen und paläontologischen Beschaffenheit der unteren Ruhrgegend. - 1. Die Tourtia in der Umgebung von Mülheim a. d. Ruhr. - Mülheim/Ruhr (Portmann) 30 S. [= Beilage zum 23. Jahresbericht der Realschule 1. Ordnung zu Mülheim a. d. Ruhr] Diese und die folgende Arbeit konnten noch nicht von uns eingesehen werden. Das war 2001! Anfang 2007 hat sich ein Ur-Ur-Enkel des Autor aus Abensberg bei uns gemeldet, und diesen und den folgenden Aufsatz uns freundlichst als Kopie überlassen. Der Aufsatz ist auch für Nicht-Geologen sehr anschaulich geschrieben! Inzwischen wissen wir auch etwas mehr über Hermann Deicke, was demnächst hier etwas ausführlicher dargelegt wird. Beide Arbeiten werden kurzfristig als pdf-Dateien verfügbar sein, wir kümmern uns drum! Allein was da im Vorwort steht ist spannend. Sorry, aber »grün« dürfen wir ja emotional sein! Hermann Deicke also: 1826-1899,Oberlehrer in Mülheim an der Ruhr, Realschule, mehr ist bisher nicht in Erfahrung zu bringen. Der Amtsgerichtsrat Dr. Karl Deicke, Hermanns Bruder, war Mitglied im "Waldverein" und gründete im April 1901 in Mülheim die Gruppe des Sauerländischen Gebirgsvereins. Er hat sich um den Dichter Kortum, der ja auch botanisiert hat, verdient gemacht: Deicke, Karl (Hrsg.) (1910): Des Jobsiadendichters Carl Arnold Kortum Lebensgeschichte. Dortmund und zahlreiche weitere Schriften [s]

Deicke DEICKE, HERMANN (1878): Beiträge zur Kenntnis der geognostischen und paläontologischen Beschaffenheit der unteren Ruhrgegend. - 2. Die Brachiopoden der Tourtia von Mülheim a. d. Ruhr. - Mülheim/Ruhr (Marks) 28 S., 1 Abb. [= Beilage zum 25. Jahresbericht der Realschule 1. Ordnung zu Mülheim a. d. Ruhr] [s]

Dreeskamp DREESKAMP, HEINRICH (1939): Die Mülheimer Ruhrterrassen als Zeugen der Eiszeit (mit Aufnahmen des Verfassers) [= Heimatkalender für den Stadtkreis von Mülheim a. d. Ruhr 1940]. - Duisburg (Rheinische National-Druckerei 35-43 S. Sehr gut geschrieben und illustriert, zusammen mit dem Aufsatz von Karlheinz Kaiser (1957) alles zum Thema! Allen Geographielehrern in Mülheim an der Ruhr zur Lektüre wärmstens empfohlen! [p]

Geologisches Landesamt NRW GEOLOGISCHES LANDESAMT NORDRHEIN-WESTFALEN (1976): Geologie. 1. Aufl. - In: HAUBNER, KARL; KRAUS, HANS & WITT, WERNER [Red.]: Nordrhein-Westfalen [= Deutscher Planungsatlas 1 (8)]. - Hannover (Gebrüder Jänecke) S. 62, 3 Karten und Legenden. gut für den ersten Überblick, Details bei Jansen & Drozdzewksi (1986). [p]

Horz HORZ, OTTO (1956): Das Wambachproblem [= Mülheimer Jahrbuch 11 (1957)]. - Mülheim an der Ruhr (Selbstverlag der Stadt Mülheim an der Ruhr) 117-118 S. Sehr schöner Aufsatz über Wasserscheiden und Landschaftsentwicklung in Saarn. Schöne Zeichnungen dabei. Das relativiert übrigens die Karte bei KARLHEINZ KAISER (1957) s.u., der da noch ein "Trompetentälchen" vermutet. Vielleicht überlagern sich ja die morphologischen Erscheinungen. Die radiären abfließenden Wässer der Vereisung bei Mintard hätten allein nie die Erosionskraft gehabt, das extrem breite Wambach-Bühlsbachtal zu gestalten. Zum Umlaufberg im Frommbergs-Wäldchen sagt er ja auch nichts. [p]

Horz HORZ, OTTO (1960): Metropatorites kassenbergensis [= Mülheimer Jahrbuch 16 (1961)]. - Mülheim an der Ruhr (Selbstverlag der Stadt Mülheim an der Ruhr) 115-116 S. Mit Abbildung der Flügeldecken aus einem Fund im Steinbruch Rauen. [p]

Jansen JANSEN, FRITZ (1991): Erläuterungen zu Blatt 4506 Duisburg. 2. Aufl. - Geologische Karte von Nordrhein-Westfalen 1: 25 000 4506. Krefeld. 179 S., 13 Abb., 17 Tab., 5 Taf. Karte 1: 25 000. [p]

Jansen et al. JANSEN, FRITZ et al. (1980): Erläuterungen zu Blatt C 4706 Düsseldorf-Essen. 1. Aufl. - Geologische Karte von Nordrhein-Westfalen 1: 100 000 4706. Krefeld. 56 S. [p]

Jansen et al. JANSEN, FRITZ & DROZDZEWSKI, GÜNTER (1986): Erläuterungen zu Blatt 4507 Mülheim an der Ruhr. 1. Aufl. - Geologische Karte von Nordrhein-Westfalen 1: 25 000 4507. Krefeld. 200 S., 18 Abb., 17 Tab., 4 Taf., Karte 1:25 000. [p]

Kaiser KAISER, KARLHEINZ (1957): Die Höhenterrassen der Bergischen Randhöhen und die Eisrandbildungen an der Ruhr. - Sonderveröffentlichungen des Geologischen Institutes der Universität Köln 2. Stollfuß, Bonn. 39 S., Mit 8 Abb., 5 Tab. und 1 Übersichtskarte. Sehr anschauliche und informative Arbeit, leider schwer zu bekommen, für eine Kopie (pdf-Datei) bei uns nachfragen. Schöner Beitrag zu den eiszeitlichen Flußterrassen der Ruhr in Menden und den "Trompetentälchen" am Auberghang. Vergl. auch die Arbeiten von Heinrich G. Steinmann (1924), Heinrich Dreeskamp (1939) und die neuere B.-Sc.-Arbeit von Till Kasielke (2005). [g]

Karhs KAHRS, ERNST (1924): Beitrag zur Kenntnis des Deckgebirges bei Mülheim a. d. Ruhr . Serie Mitteilungen aus dem Museum der Stadt Essen für Natur- und Völkerkunde 7 (= Sitzungsberichte / Naturhistorischer Verein der Preußischen Rheinlande und Westfalens ; 1924 : Reihe C, S. 10 - 17 Eigentlich nichts wirklich neues und inzwischen nicht mehr ganz aktuell, kleines Literaturverzeichnis, Kopie bei uns. [g]

Kasielke KASIELKE, TILL (2005): Das Mintarder Tal im Süden Mülheims. Eine exemplarische Untersuchung zur Morphogenese und Landschaftsentwicklung im unteren Ruhrtal. B.Sc. Geographisches Institut der Ruhr-Universität Bochum, 52 S., 4 Karten, 13 Abb. Sehr gründliche und ausführliche Arbeit, liegt als pdf-Datei vor. Wir haben sehr starke Hinweise, daß am Mintarder Berg, gerade auch auf der südexponierten Seite ursprünglich Ackernutzung vorherrschend war. Sonst ist neben anderen Ackerbegleitarten dort das massenhafte Auftreten von Galeopsis segetum (Acker-Hohlzahn R.L.NRW 2) nach Rodungseinsätzen kaum zu erklären. Eine historische Landschaftsanalyse dieses anmutigen Teil Mülheims wäre wünschenswert, diese sonderbaren Ausformungen von Wald, Obstgehölzen, Mispelbeständen etc. etc. Sehr ergiebiges Literaturverzeichnis! [g]

Kasielke et al. KASIELKE; TILL ET. AL. (2011): Exkursion: Mülheim an der Ruhr, Steinbruch Rauen am Kassenberg, Jahrbuch des Bochumer Botanischen Vereins (2), p. 115-117, Bochum sehr kurze Zusammenfassung, botanisch unauffällig, schöne Graphiken, siehe auch hier [p]

LÖBF/LAFAO LANDESANSTALT FÜR ÖKOLOGIE, BODENORDNUNG UND FORSTEN / LANDESAMT FÜR AGRARORDNUNG NORDRHEIN-WESTFALEN -LÖBF/LAFAO RECKLINGHAUSEN [Hrsg.] (1994): Ökologischer Beitrag zum Landschaftsplan "Mülheim an der Ruhr" der Stadt Mülheim an der Ruhr Anhang 2 - Geowissenschaftliche schutzwürdige Objekte - GEOSchOb NRW. - Recklinghausen ([s.n.]) 68 S., und 3 Karten 1:50.000. Verschiedene Bearbeiter, die meisten Beiträge zu den Katasterblättern wurden vom damaligen Grünflächenamt der Stadt angeregt, in der Veröffentlichung von Stratmann überarbeitet. Wenig konkrete Informationen. [p]

Marx MARX, ULRIKE (2010): Mülheimer Bodenschätze- about trasures of the Earth. - In: Mügge-Bartolovic, Vera, Röhling Heinz-Gerd & Wrede, Volker (Edit.): GeoTop 2010. Geosites for the Public. Paleontology and Conservation of Geosites. 14. Internationale Jahrestagung der Fachsektion GeoTop der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften and 6th International Symposium on Conservation of the Geological Heritage (ProGEO) 29.05.2010-02.06.2010 in Hagen (Westf.). Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, Heft 66 (2010): 72. [p]

Marx et al. MARX, ULRIKE, BUCH CORINNE, KEIL, PETER & SCHEER, UDO (2010): Field trip E8: Soil tour - "Mülheimer Bodenschätze" and "The Rauen Quarry". - In: Mügge-Bartolovic, Vera, Röhling Heinz-Gerd & Wrede, Volker (Edit.): GeoTop 2010. Geosites for the Public. Paleontology and Conservation of Geosites. 14. Internationale Jahrestagung der Fachsektion GeoTop der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften and 6th International Symposium on Conservation of the Geological Heritage (ProGEO) 29.05.2010-02.06.2010 in Hagen (Westf.). Schriftenreihe der Deutschen Gesellschaft für Geowissenschaften, Heft 66 (2010): 197-202. Der field trip fiel aus [p]

Quix QUIX, WALTER (1950): Im Schöpfungskreis der Jahrmillionen. Das Mülheimer Tertiärgebirge - Die Altstadt im Delta der Ur-Ruhr, Eiszeit-Profile und Gletscherpressungen [= Mülheimer Jahrbuch 5]. - Mülheim an der Ruhr (Selbstverlag der Stadt Mülheim an der Ruhr) 41-44 S. Quix war eigentlich Journalist, berichtet aber doch recht anschaulich über die Eiszeiten und die noch früher zu sehende Zeugen der jüngsten erdgeschichtlichen Vergangenheit in Mülheims Innenstadt. [p]

Rauff RAUFF, HERMANN (1933): Spongienreste aus dem (oberturonen) Grünsand vom Kassenberg in Mülheim-Broich an der Ruhr. - Abhandlungen der Preußischen Geologischen Landesanstalt, Heft 158: 74 S. 20 Abbildungen, 5 Tafeln, 24x17cm. [p]

Richter RICHTER, DIETER (1977): Ruhrgebiet und Bergisches Land. 2. Aufl. - Sammlung geologischer Führer 55. Borntraeger, Berlin [u.a.]. 186 S. Insbesondere der Steinbruch Rauen und der Kahlenberghang (!) werden ausführlich beschrieben, beides nicht nur geologisch hoch schutzwürdige Objekte. 2010 endlich erste Maßnahmen zur Förderung von Bufo calamita (Kreuzkröte) durch Rücknahme von Gehölzen. Vortrag dazu im Tagungsband der DGG 2010 [p]

Steinmann STEINMANN, HEINRICH G. (1924): Die diluvialen Ruhrterrassen und ihre Beziehungen zur Vereisung, Bonn (= Berichte über die Versammlungen des Niederrheinischen Geologischen Vereins. - 18), p. 29-45 Mit drei Textfiguren und knappen Literaturverweisen. Auch in Mülheim nur über Fernleihe zu bekommen. Liegt als pdf-datei vor. [g]

Wunstorf WUNSTORF, WILHELM (1931): Erläuterungen zur Geologischen Karte von Preußen und benachbarten deutschen Ländern Blatt Kettwig [= Geologische Karte von Preußen und benachbarten deutschen Ländern 1:25.000 274]. - Berlin (Preußische Geologische Landesanstalt) 84 S. [s]